Keinen Versicherungsschutz – Anhänger beschädigt Zugfahrzeug

BGH Urteil stellt Eindeutig fest: Kein Versicherungsschutz Der BGH entschied in einem Urteil, dass wenn ein Fahrzeug durch einen gezogenen Anhänger beschädigt wird, kein Versicherungsschutz durch die Voll­kasko­versicherung besteht. Wir stellen vermehrt fest, dass es immer zu nicht wahren Aussagen kommt oder es oftmals ein gefährliches Halbwissen gibt. Der Anhänger, so der BGH, stellt ein gezogenes […]

Lesen Sie weiter


Demenz und Haftung – Was ist zu beachten?

Demenzkranke können für selbst verursachte Schäden haftbar gemacht werden, da nicht jede Demenz zur sogenannten Deliktunfähigkeit führt. Was bedeutet das? Eine Privathaftpflicht ist auch bei Demenz unverzichtbar. Der Versicherer leistet unabhängig davon, ob er zuvor über die Diagnose informiert wurde. Eine Pflicht, die Krankheit dem Versicherer zu melden, besteht nicht. Als Autofahrer müssen Sie im […]

Lesen Sie weiter


Thema Recht: Unfälle beim Abbiegen

Das in § 9 StVO geregelte Abbiegen erfasst alle Richtungsänderungen im Verkehr, also jede Fahrtrichtungsänderung, die aus dem gleichgerichteten Verkehr hinausführt (also nicht das Fahren auf einer abknickenden Vorfahrtstraße, nicht das Abbiegen auf einen Seitenstreifen oder eine Parkbucht, nicht der normale Spurwechsel, allerdings das Einfahren in ein Grundstück). Beim Abbiegen muss der Fahrzeugführer erhebliche Sorgfaltspflichten beachten, […]

Lesen Sie weiter


VW-Skandal: Geschädigter kann Neuwagen verlangen ohne Nutzungsentschädigung zu bezahlen

Im Abgas Skandal um das Unternehmen Volkswagen ist jetzt ein interessantes Urteil erstritten. Das Landgericht Regensburg (Urteil vom 04.01.2017, 7 O 967/16, nicht rechtskräftig) hat einen Händler zur Nachlieferung eines Neuwagen an den Kunden verurteilt. Dieses Urteil kann, wenn es rechtskräftig wird, sehr wichtig für betroffene Kunden sein, denn der betroffene Kunde konnte das Fahrzeug, welches […]

Lesen Sie weiter


Haftpflichtversicherung reguliert gegen meinen Willen!

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG REGULIERT GEGEN MEINEN WILLEN. IST DAS ERLAUBT? Meine Autohaftpflicht hat den Schaden meines Unfallgegners reguliert, obwohl ich das nicht wollte. Ist das erlaubt? FRAGEN UND ANTWORTEN „Ja! Der Versicherer muss sogar so handeln! Es ist gesetzlich geregelt, dass Geschädigte ihre Ersatzansprüche direkt an den Versicherer richten können. Dies ist im Versicherungsvertragsgesetz § 86 geregelt. […]

Lesen Sie weiter


Schadenersatz – Was steht mir zu?

VERKEHRSUNFALL, ANSPRÜCHE DES GESCHÄDIGTEN: REPARATUR, SCHADENERSATZ UND SCHMERZENSGELD Als Geschädigter eines Verkehrsunfalls stehen Ihnen in der Regel Ansprüche auf Ersatz der durch den Unfall entstandenen Schäden gegen den Unfallverursacher bzw. dessen Versicherung zu. War der Unfall für Sie auch bei Beachtung der größtmöglichen Sorgfalt nicht zu vermeiden, können Sie Ersatz des gesamten Schadens verlangen. Häufig […]

Lesen Sie weiter


Riester Förderung – Rückforderung der Zulagen?

RIESTER-FÖRDERUNG Das Finanzamt verlangt von Ihnen die Riester-Förderung zurück? Es könnte an einem Datenfehler liegen, gegen den Sie sich wehren sollten. UNBERECHTIGTE RÜCKFORDERUNG Oftmals liegt der Rückforderung eine fehlende oder fehlerhafte Jahresmeldung des Jahreseinkommens durch die Krankenkasse an die Rentenkasse zu Grunde. Wehren Sie sich, indem Sie gegen den fehlerhaften Bescheid des Finanzamts Einspruch erheben, […]

Lesen Sie weiter


Wie hoch ist der Nutzungsausfall bei einem Taxi?

BERECHNUNG DES NUTZUNGSAUSFALLS BEI EI­NEM TAXI Bei der Schadensberechnung beim Nutzungsausfall von ge­werb­li­ch ge­nutz­ten Fahrzeugen gel­ten an­de­re Grundsätze als bei Privat-Pkws. Aus dem Urteil des LG Düsseldorf vom 20.11.2014 Az. 1 O 222/10 er­gibt si­ch, wel­che Anforderungen das Gericht an die Darlegungen des Klägers stellt, wenn die­ser Nutzungsausfall für ein Taxi ver­langt. Eine Verdienstausfallpauschale je […]

Lesen Sie weiter


Haftung zwischen Taxifahrer und Fahrgast

ZUR HAFTUNG VON FAHRGAST UND TAXIFAHRER BEIM TÜRÖFFNEN UND KOLLISION MIT RADFAHRER DAS OLG HAMM (URTEIL VOM 20.08.1999 – 9 U 9/99) HAT ENTSCHIEDEN: Öffnet der Fahrgast eines Taxis zum Aussteigen die rechte Fahrzeugtür unachtsam, so haftet er einem vorschriftsmäßig rechts überholenden Radfahrer für den Schaden, den dieser bei einem Aufprall auf die Fahrzeugtür erleidet. […]

Lesen Sie weiter