News und Infos zur Taxiversicherung

Autounfall – Was muss ich beachten?

WIE GEHT ES NACH EINEM UNFALL WEITER

Nachdem Sie den Unfall der Versicherung gemeldet und ggf. ein Gutachten beauftragt haben, gibt es einige weitere Fragen zu klären. Wenn Sie auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind, haben Sie zum Beispiel das Recht auf einen Mietwagen.

BRAUCHE ICH EINEN ANWALT?

Wenn die Schuldfrage eindeutig ist und auch sonst keine komplexen Fragen zu klären sind, benötigen Sie nicht unbedingt einen Anwalt. Er kann aber eine große Hilfe im gesamten Verlauf der Schadensregulierung sein und Sie bei strittigen Punkten kompetent beraten. Dies gilt auch, wenn es zwischen Ihnen und Ihrer eigenen Kfz-Versicherung zu Unstimmigkeiten kommen sollte. Sie können den Anwalt frei auswählen und sollten sich für einen Experten im Verkehrsrecht entscheiden. Wenn Sie keine Schuld am Unfall tragen, werden die Kosten von der gegnerischen Versicherung übernommen, ansonsten kommt Ihre Rechtsschutzversicherung möglicherweise dafür auf.

MUSS DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG DIE KOSTEN FÜR EINEN LEIHWAGEN TRAGEN?

Wenn Ihr Wagen so stark beschädigt wurde, dass er nicht mehr fahrtüchtig ist, haben Sie während der Reparaturzeit Anspruch auf einen Mietwagen und können sich die Kosten von der Versicherung erstatten lassen. Doch Vorsicht: Sie dürfen kein Auto einer höheren Wagenklasse als Ihr eigenes Fahrzeug mieten und müssen eine tägliche Fahrstrecke von circa 30 Kilometern zurücklegen. Für deutlich kürzere Wege wäre die Nutzung eines Taxis günstiger und die Versicherung wird sich daher meist weigern, die Kosten für den Mietwagen zu übernehmen. Bei einer Anmietdauer von über drei Tagen sind Sie außerdem verpflichtet, mehrere Angebote einzuholen und das günstigste zu wählen. Weitere Informationen zu dem Thema Nutzungsausfall bei einem Taxi erhalten Sie HIER

ERHALTE ICH FÜR DEN NUTZUNGSAUSFALL DES AUTOS EINE ENTSCHÄDIGUNG?

Wenn Sie keinen Mietwagen nehmen möchten, haben Sie als Geschädigter stattdessen für die Zeit der Reparatur Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung. Diese beträgt je nach Wert Ihres Autos zwischen 23 und 175 Euro pro Tag. In der Verwendung des Geldes sind Sie frei, können sich also zum Beispiel eine Wochenkarte für den öffentlichen Nahverkehr kaufen oder mit dem Taxi fahren. Sie müssen allerdings nachweisen, dass Sie ihr Auto in dem entsprechenden Zeitraum tatsächlich gebraucht hätten, etwa für den Arbeitsweg. Voraussetzung ist außerdem, dass in Ihrem Haushalt kein Zweitwagen zur Verfügung steht, den Sie nutzen könnten.

Weitere Informationen zu dem Thema Nutzungsausfall bei einem Taxi erhalten Sie HIER

KANN DIE VERSICHERUNG EINE NACHBESICHTIGUNG DES FAHRZEUGS VERLANGEN?

Auch wenn ein Gutachten vorliegt, fordern Versicherungen gelegentlich eine Nachbesichtigung und begründen dies damit, dass das Gutachten nicht aussagekräftig genug sei. Wenn Sie einer solchen Nachbesichtigung durch den Gutachter der Versicherung zustimmen, kann der Schaden als geringer eingeschätzt werden und Sie haben das Nachsehen. Lassen Sie sich also nicht vorschnell auf Nachbesichtigungen ein, denn die Versicherungen haben kein generelles Recht darauf, wenn das bestehende Gutachten keine groben Fehler aufweist. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie die Lage durch einen Anwalt für Verkehrsrecht prüfen.